Ehevertrag

Ehevertrag 2017-06-29T17:01:59+01:00

Was versteht man unter Ehegüterrecht?

Je nach Güterstand und Ehevertrag, regelt das Güterrecht, wem die Vermögenswerte während der Ehe und bei Auflösung des Güterstandes gehören, wie ein Vermögenszuwachs aufzuteilen ist, wie gegenseitige Schulden und Beteiligungen zu verrechnen sind und wie bei der Auflösung die Objekte des ehelichen Vermögens zuzuweisen sind.

Durch den Ehevertrag können die Ehepartner die vom Gesetzgeber vorgegebenen Regelungen in einem gewissen Rahmen ihren individuellen Bedürfnissen anpassen. Um einen Ehevertrag abschliessen zu können, muss man urteilsfähig sein. Unmündige oder Entmündigte brauchen die Zustimmung ihres gesetzlichen Vertreters.

Es werden folgende Haupt- Güterstände geregelt:

  • Die Gütergemeinschaft
  • Die Gütertrennung
  • Die Errungenschaftsbeteiligung
Falls Sie am Abschluss eines Ehevertrages interessiert sind oder Sie über erbrechtliche Verfügungen nachdenken, beraten wir Sie gerne.

Im Anschluss finden Sie eine Liste der Unterlagen, die Sie an der ersten Besprechung benötigen.

  • Personalausweis (Pass, Identitätskarte, Ausländerausweis)
  • Letzte Steuererklärung
  • Bereits abgeschlossener Ehevertrag (falls vorhanden)
Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie uns

    Firma

    Nachname (Pflichtfeld)

    Vorname (Pflichtfeld)

    Telefon (Pflichtfeld)

    E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht

    [recaptcha]